Spenden

Das Café Exil finanziert sich komplett durch Spenden, da nur so politische Unabhängigkeit zu gewährleisten ist. Aus diesem Grund nehmen wir keine Spenden von Parteien, staatlichen Einrichtungen oder von ihnen finanzierten Stiftungen an. Gerade diese Institutionen sind für die derzeitige Politik der Ausgrenzung und Abschiebungen verantwortlich.
Von diesen Spenden decken wir grundlegende Kosten wie z.B. Miete, Strom, Wasser, Telefon, Getränke etc., welche unabdingbar für die Unterstützung unserer Gäste sind! Alle Aktivist_innen des Café Exils engagieren sich unentgeltlich.

Wir sind deshalb sehr dankbar für alle kleineren oder größeren Geldbeträge in Form von Einmal- oder Dauerüberweisungen! Die Kontoverbindung findet ihr hier.
Von Anfang an ist die VVN-BdA Trägerin des Café Exil und verwaltet das Spendenkonto und stellt auf Wunsch eine Spendenbescheinigung aus.

Ihr könnt aber auch sehr gerne zu uns ins Café kommen oder anrufen um euch genauer zu informieren bevor ihr etwas spendet. Zwischendurch veranstalten wir auch Partys und laden dazu alle Spendenden ein um uns für die Unterstützung zu bedanken!

Bitte nehmt Rücksicht, dass wir keine Sachspenden, in Form von Kleidung etc., annehmen können, da wir dafür keinen geeigneten Stauraum besitzen. Dafür gibt es andere Stellen an die wir euch vermitteln können.

Café Exil

Hammer Straße 10
22041 Hamburg
Tel: 040 23 68 216 oder
040 88 23 86 82
Fax: 040 63 67 31 02
Öffnungszeiten:
Mo, Di 8-14h
Do 15:30-18h
Fr: 9-13h nur für FRAUEN / women-only
Mi: geschlossen