Café Exil unterstützt Aufruf zu konsequentem Antirassismus auf der Demo am 24.3.

Für den 24. März 2012 plant der Verein „Laut gegen Nazis“ in Hamburg eine Demo gegen Rassismus und Faschismus. Sie findet im Rahmen des Projekts „Hamburg steht auf“ statt, dem Hamburger Beitrag zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 17. bis 24. März.

So sehr das Café Exil eine groß angelegte antirassistische Demonstration begrüßt, so sehr irritieren uns die konkrete inhaltliche Ausrichtung und die personelle Besetzung: Schirmherr von „Hamburg steht auf“ ist Bürgermeister Olaf Scholz, der sich unter anderem einen Namen bei der Einführung von Brechmitteleinsätzen gemacht hat, während er seinen Innensenator Neumann gnadenlos Roma abschieben und über die Weiterführung des Lagers Horst verhandeln lässt.

In diesem Zusammenhang unterstützt das Café Exil den Aufruf der Gruppe Atesh, die Demo am 24.3. zu nutzen, um einen konsequenten Antirassismus zu vertreten, der nicht die Augen vor dem rassistischen Vorgehen des Staates verschließt und auch den alltäglichen Rassismus der Mitte der Gesellschaft thematisiert, anstatt ihn ausschließlich am rechten Rand zu verorten.

Café Exil

Hammer Straße 10
22041 Hamburg
Tel: 040 23 68 216 oder
040 88 23 86 82
Fax: 040 63 67 31 02
Öffnungszeiten:
Mo, Di 8-14h
Do 15:30-18h
Fr: 9-13h nur für FRAUEN / women-only
Mi: geschlossen